editing disabled

Eckhard Jesse: Aktuelle Aspekte des Linksextremismus - Erscheinungsformen, Handlungsfelder, Möglichkeiten und Grenzen der Bekämpfung, in: Verfassungsschutz Thüringen: Linksextremistische Gewalt – Gefährdungen, Ursachen und Prävention, 9. Symposium des Thüringer Landesamtes für Verfassungsschutz am 4. November 2010, Erfurt 2010, S. 68-85. im Netz


Inhalt

Jesse präsentiert in seinem Manuskript eine Tour d’horizon durch den Deutschen Linksextremismus. Dabei stellt er im Ergebnis fünf Thesen auf (S. 84). Erstens: Wer sich mit dem Thema Linksextremismus befasst, sieht sich zu Unrecht dem Verdacht ausgesetzt, Rechtsextremismus herunterzuspielen. Zweitens: Demokratische Gruppen distanzierten sich zwar von militanten Linksextremisten, nicht jedoch von Linksextremisten, die Gewalt ablehnen. Drittens: Die „streitbare Demokratie“ soll auch darauf, zielen den nichtgewalttätigen Extremismus zu bekämpfen. Viertens: Antifaschismus hat heute eine erheblich stärkere Zugkraft als der Antikommunismus. Der antidemokratische Antifaschismus komme zu wenig zur Sprache. Fünftens: Um glaubwürdig für die Demokratie einzutreten, bedarf es der Distanzierung von Rechts- UND Linksextremismus.